Thüringens erste Weihnachtsmann-Vollversammlung

Veröffentlicht: 11.12.2011

Weil er die Stadtwette verlor, muss SPD-Bundestagsabgeordneter Carsten Schneider Wetteinsatz einlösen

Erfurt.
Wer hätte gedacht, dass die Bürger der Landeshauptstadt am Wochenende schon 10 Uhr auf den Beinen sind? Dafür gab es am vergangenen Samstag aber einen besonderen Grund. Im Rahmen der diesjährigen Stadtwette mussten sich mindestens fünfzig Weihnachtsmänner im Kostüm vor dem Rathaus am Fischmarkt einfinden. Initiator der Stadtwette war die Nebenjobagentur Jobaholic, Wettpartner der SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider.

 

Der Politiker verlor die Wette und muss nun seinen Wetteinsatz zugunsten einer sozialen Einrichtung einlösen. Das heißt für ihn: am 20.Dezember wird er als Weihnachtsmann junge Mütter des Kinder-, Jugend- und Mütterheimes vom Trägerwerk für soziale Dienste Thüringen bescheren und hier für leuchtende Augen sorgen. Carsten Schneider war nicht unglücklich darüber, seine Wette verloren zu haben. „Ich freue mich auf meinen Einsatz als Weihnachtsmann“, sagte der Politiker am Samstag inmitten eines Pulks von mehr als 50 Rotbemantelten. Die Initiatorin der Weihnachtsmann-Initiative Susan Rademacher von Jobaholic aus Erfurt weiß, dass in der Landeshauptstadt eine große Nachfrage an Weihnachtsmännern herrscht. „Leider fehlen uns die Bewerber“, bedauert sie und hofft nun auf Erfolg. Recherchen der Unternehmerin hatten ergeben, dass Erfurter Familien ihre Geschenke selbst verteilen, weil kein Weihnachtsmann aufzutreiben sei. Schon die Kontaktaufnahme habe sich als recht schwierig erwiesen.

 

Ihre Weihnachtsmänner unterstützte Rademacher selbst am vergangenen Samstag im Gewand eines Engels. Nachdem feststand, dass Schneider die Wette verloren hatte, bestieg sie mit ihm unter Blitzlichtgewitter der Fotografen einen festlich geschmückten Schlitten auf Rädern, der von den dienstältesten Weihnachtsmännern gezogen wurde. „Es war schon ein überwältigender Moment“, resümiert die 28-Jährige. „Ich habe ja zum ersten Mal eine Stadtwette organisiert und nicht mit soviel Feedback gerechnet“. Dem Auftritt bei strahlendem Sonnenschein folgte ein dreistündiger Workshop in der Engelsburg, wo das Personal im Weihnachtsmannkostüm das Rüstzeug für den neuen Job bekam.


Viel Lob für Gothas Baufortschritt

Veröffentlicht: 24.11.2011

Immobilienfachleute zur Klausur-Sitzung in der Residenzstadt – Innenstadt stand im Mittelpunkt

Zur 102. Klausur-Sitzung der Arbeitsgruppe Kooperation GdW-BDA-DST (Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Bund Deutscher Architekten und Deutscher Städtetag) stand Gotha am vergangenen Wochenende drei Tage lang im Mittelpunkt.

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel auf www.meinanzeiger.de


Leuchtende Augen unterm Christbaum

Veröffentlicht: 16.11.2011

Mangel an freiwilligen Weihnachtsmännern sorgt für lange Gesichter in Thüringer Familien

Unterhielt man sich in den letzten Jahren mit anderen Familien über deren Weihnachtsbräuche, folgten den leuchtenden Augen immer öfter enttäuschte Gesichter. Die meisten Familien finden gar keinen Kontakt zum Weihnachtsmann, denn immer weniger Freiwillige machen sich am 24. Dezember auf den Weg durch den kalten Abend von Haus zu Haus. Susan Rademacher von der Nebenjobagentur Jobaholic kennt das Problem ebenfalls. „Die Nachfrage der Familien ist zweifellos da, bloß die Bewerber fehlen“, bringt die 28-jährige das Problem auf den Punkt.

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel als Pdf 


Mit Intrepid Kart und Micromax-Motor in scharfe Kurven

Veröffentlicht: 14.10.2011

Siebenjährige Kartfahrerin Nadja Olbrisch startet ab 2012 in der Microklasse

Nadja Olbrisch ist eine fröhliche, aufgeweckte Siebenjährige – und etwas Besonderes. Ihre Freizeitaktivitäten verlaufen nämlich ziemlich kurvenreich: Die Schülerin der Gebrüder-Grimm-Schule fährt Kart. Weil unter Achtjährige noch nicht an „richtigen“ Rennen teilnehmen dürfen, fährt sie bis Ende 2011 in der so genannten Sonderprüfung – einer Klasse für Fünf- bis Achtjährige.
Die Vollendung des achten Lebensjahres im Januar 2012 öffnet neue Türen. Mit ihrem aktuellen Kart – einem etwa 60 Kilo schweren Micromax mit 5 Kilowatt – kann die Schülerin 100 Kilometer pro Stunde fahren. Damit trainiert sie jetzt besonders fleißig, denn ab kommendem Jahr will sie in der Microklasse (AK 8 bis 12) in der Nord-Ost Challenge starten. Das bedeutet, noch mehr Freizeit in den Sport zu investieren. Für Vater Dirk Olbrisch bedeutet es aber auch, mit potenziellen Sponsoren zu verhandeln. Wer den Sportnachwuchs fördern möchte, wird herzlich gebeten, Kontakt mit Familie Olbrisch aufzunehmen. Informationen gibt es im Facebook unter Nadja Olbrisch sowie unter 0176/41387688.

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel auf www.meinanzeiger.de

 


Erster Solarladen Deutschlands eröffnet

Veröffentlicht: 11.10.2011

Wer sich am Wochenende über das sonnengelbe Mobil wunderte, welches fleißig durch das Erfurter Zentrum kreuzte, bekam richtig Lust, auch einmal eine Runde mit Erfurts ersten Velotaxi zu drehen. Die Idee des Velotaxis ist nicht neu. Die Tatsache, dass dieses Gefährt mit Sonnenenergie fährt, schon. Denn: Im Rahmen der Eröffnung von Deutschlands erstem Solarladen standen am Samstag E-Mobilität und alternative Energietechnik im Mittelpunkt.

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel auf www.meinanzeiger.de

 


Druckfrisch – das neue Hochschulmagazin

Veröffentlicht: 05.10.2011

Seit Herbst 2011 darf Pett PR die Fachhochschule Schmalkalden im Kreise ihrer Kunden begrüßen. Rund 3.000 Studierende lernen derzeit in rund 15 Studiengängen an der jungen und modernen Hochschule in Südthüringen.
Die Agentur erstellt zukünftig für sie das Hochschulmagazin. Auf 34 Seiten informiert die Einrichtung ihre Studenten, Partner und Interessenten hier über Fachrichtungen, Professoren, Termine, Veranstaltungen und Projekte. Hier finden Sie die Herbstausgabe 2011 des Magazins

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel als Pdf 


Das nennen wir Ehrgeiz

Veröffentlicht: 04.10.2011

Die Thüringer Nachwuchs-Golfer schafften es ins Bundesfinale – Sportgymnasium Erfurt sichert sich die Bronzemedaille bei „Jugend trainiert für Olympia“ 2011
Erfurt/Berlin. Zum Bundesfinale 2011 von „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin zeigten sich die Thüringer Golftalente vergangene Woche von ihrer besten Seite. Im Rahmen der Wettkämpfe stellten sich Schulmannschaften aus 15 Bundesländern der Herausforderung. Als Thüringer Landessieger waren Lilly Zerrenner, Joana Langguth, Mark Philipp Lindner und Jonas Christoph vom Sportgymnasium Pierre de Coubertin aus Erfurt qualifiziert.

Hier gehts zum Artikel: Artikel auf www.meinanzeiger.de


Zwischen Geld-und Personalnot

Veröffentlicht: 30.09.2011

Studentische Nebenjobvermittlung bringt Wissenschaft und Wirtschaft zusammen

Anfang September öffnete die erste Nebenjobvermittlung in Erfurt für Aushilfstätigkeiten, Praktikanten, Traineestellen und Nebenjobs. Jobaholic heißt die junge Kontaktvermittlung. Sie sieht sich als Bindeglied zwischen Studenten und Unternehmen.

 

Hier gehts zum Artikel: Artikel auf www.meinanzeiger.de