Digital Jetzt! – Nicht auf Eis, sondern gestaffelt

Veröffentlicht: 15.10.2020

Das Online-Antragsverfahren zum Förderprogramm „Digital jetzt!“ wurde bereits kurz nach seinem Start wieder eingestellt. Warum, fragten sich viele KMUs. Das Förderprogramm des BMWi sollte KMU und Freiberufler unterstützen, in neue digitale Technologien und Prozesse zu investieren und ihre Mitarbeiter zu schulen. Bis zu 70% Zuschuss sind dabei möglich. Interessant also für viele Unternehmen, die jetzt ihre Digitalisierungsprojekte in Angriff nehmen wollen.

Doch aufgrund der Vielzahl der Förderanträge für Digital Jetzt ist es laut Auskunft des BMWi nicht möglich sich im Förderportal zu registrieren und Anträge einzureichen.

Zwar ist das programm jetzt kontingentiert, aber es gibt gute Nachrichten: Am 15. Oktober um 9:00 Uhr wird ein neues Kontingent für Registrierungen im Antragstool freigeschaltet. Bereits registrierte Nutzer können den Antrag im Antragstool vorbereiten, speichern und zum 2. November ab 9:00 Uhr einreichen bis das Kontingent für eingereichte Anträge erneut erreicht ist.

Ausgereicht wird innerhalb der zur Verfügung stehenden Fördermittel für 2020. Das Förderprogramm  läuft jedoch bis Ende 2023 – hier stehen insgesamt 203 Millionen Euro zur Verfügung. Genug also, um jetzt nichts zu überstürzen: Interesierte Unternehmen können sich in aller Ruhe auf die Erarbeitung ihres Digitalisierungsplans und die Vorbereitung der Antragsunterlagen konzentrieren.

Aktuelle Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier.
#mittelstanddigital
#mittkom


Neue Förderung zur Digitalisierung des Mittelstands

Veröffentlicht: 17.09.2020

Kennen Sie schon „Digital jetzt!“?

Das neue Förderprogramm des BMWi soll KMU und Freiberufler unterstützen, in neue digitale Technologien und Prozesse zu investieren und ihre Mitarbeiter zu schulen. Bis zu 70% Zuschuss sind dabei möglich!

Sie planen bereits ein Digitalisierungsvorhaben im Bereich der internen und externen Kommunikation und deren Vernetzung?
Ob in Richtung Kunde, Öffentlichkeit oder Mitarbeiter: Wir unterstützen Sie dabei mit wissenschaftlichem Know-How, langjähriger Praxiserfahrung, Prozesskenntnis sowie wertvollen Ideen und Tipps von der Antragstellung bis hin zur Umsetzung.

Sie möchten mehr über das Förderprogramm erfahren – dann setzen Sie sich gern mit uns in Verbindung. Sie erreichen uns über E-Mail an info@pett-pr.de oder telefonisch unter 03621/ 510 470.

Nähere Informationen zum Förderprogramm finden Sie vorab hier.
#mittelstanddigital
#mittkom


Akkreditierung verlängert – Spezialisierte Beratung im Mittelstand

Veröffentlicht: 21.10.2019

Seit 2017 spezialisierte sich PETT PR als Beratungsgesellschaft auf die Strukturen und Praxis mittelständischer Unternehmen. Neben zahlreichen Projekten, ehrenamtlichen Engagements in Landesgruppen, Fach-und Expertengruppen sowie eigenen Forschungsaktivitäten bilden sich die Teammitglieder regelmäßig als KMU-Berater weiter.

Mit einer weiteren Beraterschulung Ende September in Frankfurt am Main wurde nun die Reakkreditierung durchgeführt. So darf Ninette Pett weitere zwei Jahre als spezialisierte Beraterin für die Offensive Mittelstand tätig sein.

Informationen zur Offensive Mittelstand gibt es hier.