Erhebung abgeschlossen – Danke an alle Teilnehmer!

Veröffentlicht: 21.10.2019

Wie kommunizieren erfolgreiche Mittelständler? Nach welchen Faktoren fällen sie strategische Entscheidungen und wie wirkt sich diese Vorgehensweise auf die Unternehmenskommunikation aus?

Unter diesen Fragestellungen untersuchte Ninette Pett in den vergangenen Monaten im Rahmen einer Dissertationsstudie das strategische Kommunikationsmanagement erfolgreicher Thüringer Mittelständler.

Viele Unternehmen erklärten sich sofort bereit, ihrer Bitte zu folgen und stellten die wertvolle Zeit ihrer  Geschäftsführung sowie Kommunikationsverantwortlichen in den Dienst der Forschung. „Hierfür möchte ich mich ganz herzlich bedanken! Ich weiß, dass Zeit im Tagesgeschäft ein sehr rares Gut ist – die Bereitschaft, an einem solchen Forschungsprojekt mitzuwirken, ist daher alles andere als selbstverständlich.“

Ziel ist es nun, aus den gewonnenen Erkenntnissen der Befragung einen praktikablen Mehrwert für die Unternehmen abzuleiten – bis März des nächsten Jahres soll die Erhebung ausgewertet werden und die Erkenntnisse den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Prozessschritte des strategischen Kommunikationsmanagements

Keine Agentur? Was dann? Thüringer Potenziale sichtbar machen.

Veröffentlicht: 25.06.2019

Im Feld der Unternehmenskommunikation gibt es eine Vielzahl von Aufgaben. Manche sind eher kreativer Natur (z.B. grafische Leistungen, redaktionelle Arbeiten u.a.). Manche eher organisatorisch (Events organisieren, Publikationen herstellen lassen etc.).

Doch wer legt fest, was eigentlich gemacht werden muss, um die gesetzten Ziele zu erreichen? Wer hinterfragt, was wo wann wirkt und wie Botschaften wahrgenommen werden? Wer hilft zu entscheiden, wofür es sich lohnt, Geld auszugeben?

Hier kommen wir ins Spiel: Unsere Aufgabe ist die strategische Planung, Konzeption und Steuerung von Kommunikationsmaßnahmen, ihre Abstimmung über sämtliche Bereiche (PR, HR, Marketing/ Vertrieb etc.) hinweg sowie natürlich die Kontrolle der eingesetzten Mittel – quasi das Management der Unternehmenskommunikation. Im folgenden Video haben wir mal versucht zu erklären, was wir da eigentlich bewirken:


Projektmanagement

Veröffentlicht: 17.04.2019

Vom Kaugummiprojekt zum Best Case

Sie erwerben Grundkenntnisse über die Struktur des agilen Projekmanagements, erweitern Ihr Wissen über die Stakeholdererwartungen und erhalten zudem Handlungsempfehlungen zur Planung, Durchführung und Steuerung von Projekten – denn Kommunikation ist schon das halbe Gelingen. Darüber hinaus diskutieren wir, wie auch mit knappen zeitlichen, finanziellen und personellen Ressourcen Kommunikationsprojekte erfolgreich gesteuert werden können und helfen mit zahlreichen Tipps über die Kommunikationshürden in Projektteams hinweg.

Ziel:

Sie lernen, Projektideen systematisch zusammenzutragen, zu bewerten und zu kanalisieren, bevor Sie diese eigenständig initiieren, planen, steuern, kontrollieren und auswerten.

Inhalt:

  • Projektarten, Planungshorizonte und Formen des (agilen) Projektmanagements

  • Ausrichtung auf die Stakeholdererwartung – Um wen geht es eigentlich?

  • Von der Zielorientierung zu den Meilensteinen – Der Weg ist das Ziel?

  • Zielorientierte Ressourcenplanung – Wer entscheidet, wer handelt?

  • Projektkommunikation systematisch planen –  Wen muss ich auf dem Laufenden halten?

  • Werkzeuge für Evaluierung und Controlling – Wie lässt sich der Erfolg messen?

Methode:

Präsentation, Einzelübungen, Feedback

Umfang:

Eintägiger Intensivworkshop, 8 UE (9-16 Uhr)

Kosten:

436,42 Euro inkl. MwSt

Anmeldungen über Eventbrite hier.